8 Geheimtipps echter Mallorquiner

Das sind die Lieblingsrestaurants der Locals auf Malle

Im Urlaub gut zu essen und auch die lokale Küche auszuprobieren, ist vielen Reisenden wichtig. Nur leider landet man als Tourist allzu oft in Restaurants, in die Einheimische kaum einen Fuß setzen würden. Wer dieses Jahr auf Mallorca urlaubt, findet hier acht kulinarische Geheimtipps, die Locals in einer Umfrage verraten haben.

Im Urlaub gut zu essen und auch die lokale Küche auszuprobieren, ist vielen Reisenden wichtig. Nur leider landet man als Tourist allzu oft in Restaurants, in die Einheimische kaum einen Fuß setzen würden. Wer dieses Jahr auf Mallorca urlaubt, findet hier acht kulinarische Geheimtipps, die Locals in einer Umfrage verraten haben.

Eine kleine Auswahl solcher Perlen hat die Finca-Vermittler-Firma „Fincallorca“ mit Sitz auf der Insel nun ermittelt, indem sie „echte“ Mallorquiner nach ihren Restaurantempfehlungen fragte. Hier kommen die acht besten Gourmet-Tipps für Mallorca aus Sicht von Locals:

Anoa, Santanyí

ANOA Santanyí

Das Anoa in Santanyí serviert spanische und italienische Spezialitäten, darunter viel Fisch
Foto: ANOA Santanyí

Im kleinen Städtchen Santanyí im Südosten der Insel erfreut das Restaurant Anoa seine Gäste mit Tapas und kunstvollen Hauptspeisen, die man bei schönem Wetter wahlweise auf der Außenterrasse oder im schönen Innenhof serviert bekommt. Die Karte ist saisonabhängig und umfasst Spezialitäten wie mit Chorizo gespickte Maispoulardenbrust oder Rinderleber mit Schmorzwiebeln und Apfel. Ein Klassiker ist dagegen die Fischsuppe mit Safran.

Mehr Fotos und Bewertungen des Anoa finden Sie hier

Santi Taura, Lloseta

Restaurant Santi Taura

Die Kreationen des Chefkochs Santi Taura sind auch was fürs Auge
Foto: Restaurant Santi Taura

Im Nordwesten, am Rande des Tramuntana-Gebirges, liegt die kleine Gemeinde Lloseta, die laut den Tipps der Einheimischen über ein besonders gutes Restaurant verfügt: das Santi Taura. Um hier einen Tisch zu ergattern, sollte man frühzeitig reservieren – an den Wochenenden geht mitunter monatelang gar nichts. Der Küchenchef Santi Taura verwöhnt seine Gäste mit einem wöchentlich wechselnden Degustationsmenü für 37 Euro. Alle Gerichte stammen von unmittelbaren einheimischen Erzeugern.

Escorat, Cala Ratjada

Restaurante Escorat

Das Restaurant Escorat punktet durch seine Lage und das leckere Essen
Foto: Restaurante Escorat

Wer Fisch liebt, ist im Restaurant Escorat am Hafen von Cala Ratjada genau richtig. Mit Blick auf die Boote speist man hier zum Beispiel Peterfischfilet in Mandelsoße oder Thunfisch auf Matrosenart. Zur Auswahl steht auch gegrillter Fisch in allen erdenklichen Formen sowie frisch zubereitete Paella.

Hostal Porto Colom, Porto Colom

HPC Portocolom

Blick in das Restaurant, über dem sich ein Hostel mit günstigen Zimmer befindet
Foto: HPC Portocolom

Auch im angesagten Hostal Porto Colom im gleichnamigen Ort Porto Colom im Südosten der Insel speist man mit Blick auf den schönen Hafen. Die Küche ist mediterran, aber auch durch internationale Einflüsse geprägt. Im Sommer lädt die Bar im ersten Stock mit leckeren Cocktails zum Absacker ein.

Auch interessant: Die besten Strände Mallorcas aus Sicht von Locals

Sa Farinera, S’Horta

Etwas weiter im Inselinneren befindet sich die kleine Ortschaft S’Horta, in der Einheimische einen Besuch des Restaurants Sa Farinera empfehlen. Der Landgasthof, der im rustikalen Stil einer Finca gehalten ist, bietet echte mallorquinische Küche, zum Beispiel traditionell zubereitetes Kaninchen und Spanferkel sowie Fischspezialitäten. Dank des großen Gartens sitzen Gäste hier auch im Freien und genießen mediterrane Abende.

El Olivo, Deià

Belmond La Residencia

Blick von der Terrasse des El Olivo auf Deià
Foto: Belmond La Residencia

Deià, das kleine Künstlerdorf bei Soller im Nordwesten Mallorcas, ist an sich schon eine Reise wert. Wer sich etwas gönnen möchte, besucht dort das edle Restaurant El Olivo. Es ist Teil des Hotels La Residencia, das in einer ehemaligen Ölmühle untergebracht ist. Highlight ist die große Terrasse mit Blick auf die mediterrane Umgebung, in der edle Speisen wie weißes Thunfischtartar, Wildsteinbutt oder Lammkarree serviert werden. Aber auch für Vegetarier hält die Speisekarte einige Gerichte bereit.

El Naútico, Palma

Grupo Tast

Aus dem Restaurant El Naútico blickt man auf den Hafen von Palma
Foto: Grupo Tast

In Palma empfehlen Einheimische oftmals das Restaurant El Naútico, das direkt im Hafen liegt und in der Inselhauptstadt schon als eine Art Institution gilt. Wie der Name und die Lage schon verraten, stehen auf der Speisekarte vor allem Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten. Das Interieur ist passend zu der maritimen Umgebung ganz in weißen und blauen Farbtönen gehalten. Unbedingt frühzeitig reservieren!

Mehr Fotos und Bewertungen des Restaurants finden Sie hier

Sa Roqueta, Palma

Restaurante Sa Roqueta

Frisch gefangene Meerestiere im Sa Roqueta
Foto: Restaurante Sa Roqueta

Als weiteres Restaurant in Palma empfehlen Locals das Sa Roqueta, das ebenfalls über eine lange Tradition und große Bekanntheit verfügt. Neben Köstlichkeiten aus dem Meer hat es sich auf traditionelle Paella-Gerichte mit Reis spezialisiert. Auch Linsen und Erbsen werden hier mit Fisch und Krustentieren kombiniert. Zudem bietet das Restaurant eine große Auswahl an Weinen.

Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Die garantiert günstigsten Urlaubsangebote im Netz – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

 

 

 

Themen