Neue Regelung

Ryanair will jetzt Geld für Handgepäck in der Kabine

ryanair-Flugzeug
Mit Handgepäck in die Kabine – für Ryanair-Passagiere ist das zukünftig nur noch gegen Gebühr möglich
Foto: Getty Images

Urlauber oder auch manche Geschäftsleute nehmen gerne mal ein Gepäckstück mehr mit in den Flieger – das Thema Gepäck ist den Airlines meist ein Dorn im Auge. Probleme beim Verstauen des Gepäcks können teure Verspätungen verursachen. Also versuchen viele Fluggesellschaften, das Boarding zu optimieren.

Reiserecht, Urlaubsstorys, Weltreise-Erlebnisse – auf der Startseite von TRAVELBOOK gibt’s die besten Reise-Geschichten und -Angebote

Trolleys in den Frachtraum

Denn  Wer nur ein einziges Handgepäckstück mit an Bord nehmen möchte, darf ebenfalls nur Trolleys, Rucksäcke oder Taschen mitnehmen, die die 35 x 20 x 20 cm nicht überschreiten. Das bestätigte Ryanair auf TRAVELBOOK-Nachfrage.

Auch interessant: Airlines greifen beim Handgepäck durch

Es gibt einen weitere Ausnahme: Sollten Passagiere medizinische Geräte benötigen, dürfen diese natürlich auch in der Kabine transportiert werden. Dennoch: Zum Großteil werden mit dieser Maßnahme die Trolleys aus der Flugzeugkabine verbannt. Ryanair begründet die Maßnahme auf seiner Internetseite so: „Da zu viele Passagiere von Ryanairs verbesserten Handgepäck-Bestimmungen mit zwei kostenlosen Handgepäckstücken Gebrauch machen und aufgrund der hohen Auslastung (97 Prozent im August) gibt es nicht genug Platz für diese Menge an Handgepäck in den Gepäckablagefächern über den Sitzen, was zu Boarding- und Flugverspätungen führt.“ Tatsächlich ist es schon jetzt so, dass viele Passagiere angehalten werden, ihr Handgepäck abzugeben. Meist passiert das beim Boarding, die Auswahl findet meist anhand der Position in der Warteschlange statt.

Anzeige: 4 Tage Städtetrip in Barcelona im 3*- Hotel inkl. Flug & Frühstück ab 222€

Gepäck wird günstiger

Ab dem 1. November gelten noch weitere Regelungen: Das Aufgabegepäck darf dann 20 statt 15 Kilogramm schwer sein, die Gebühr dafür wird gesenkt, von 35 auf 25 Euro.

Auch interessant: Sind zwei Gepäckstücke in der Kabine erlaubt – oder nicht?

Ob die neuen Regeln auf viel Gegenliebe bei den Kunden stoßen wird, dürfte fraglich sein. Denn schließlich möchten die Passagiere ja gerne einfach schnell den Flieger verlassen und anschließend auch fix aus dem Flughafen raus. Das klappt am besten, wenn man sein Gepäck gleich direkt dabei hat und nicht erst noch am Gepäckband warten muss, bis das aufgegebene Gepäck endlich mal auftaucht.

Unsere schönsten Reisestorys, Rezepte aus aller Welt und viele Tricks und Kniffs rund ums Thema Fliegen findet ihr auch auf unserem Magazin bei Flipboard! Folgt uns dort!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!